Selbsterfüllende Prophezeiung – Wie sie deine Zukunft beeinflusst!

Keine Kommentare

Die selbsterfüllende Prophezeiung beeinflusst unsere Zukunft – doch oft nicht zum Positiven!
Was steckt hinter der selbsterfüllenden Prophezeiung und wie kannst du negativen Prophezeiungen entgehen?

Ein Beispiel für selbsterfüllende Prophezeiung

Wie könnte eine Situation mit einer selbsterfüllenden Prophezeiung ablaufen? Stell dir vor du hast endlich deinen Traumjob ergattert. Du bist im Büro und in der Pause beobachtest du wie deine Kollegen zusammenstehen und tuscheln. Dein erster Gedanke ist:

„Reden die über mich?“

Schnell beginnst du deine Gedanken weiterzuentwickeln.

„Wenn die über mich geredet haben, dann bestimmt nichts Gutes. Vielleicht lästern sie sogar über mich!“

In den nächsten Wochen beobachtest du deine Kollegen immer wieder beim Tuscheln. Du hörst sogar wie ein Kollege – nennen wir ihn Martin – sagt:

„Die neue Kollegin ist wirklich komisch. Ständig schaut sie böse, ist schlecht gelaunt und fügt sich überhaupt nicht ins Team ein. Wenn ihr mich fragt, wäre ich froh, wenn sie die Probezeit nicht übersteht.“

Schnell wird dir klar, dass deine Vermutung stimmt und Du von Anfang an wusstest, dass die Kollegen schlecht von dir denken.

Aber was ist hier eigentlich passiert?

Der Hintergrund: warum sich deine negativen Annahmen erfüllt haben

Sehen wir genauer hin und schauen was aus der Sicht deines Kollegen Martin passiert ist!

Als deine Kollegen vor einigen Wochen in der Küche standen, ärgerten sie sich über die Kaffeemaschine, die schon wieder nicht funktionierte. Sie diskutierten wie sie dem Chef vermitteln können, dass sie unbedingt eine neue Kaffeemaschine brauchen.

Während der nächsten Wochen merkt Martin, dass du dich immer mehr zurückziehst und ihm nicht gerade freundlich begegnest. Das bringt ihn dazu negativ über dich zu denken und zu sprechen.

Im obigen Beispiel bist du also davon ausgegangen, dass die Kollegen negativ über dich denken. Aus diesem Grund hast du dein Verhalten angepasst: du hast dich zurückgezogen und warst anderen gegenüber nicht mehr offen. Deine Kollegen ihrerseits haben auf dieses Verhalten reagiert und deine negativen Annahmen wurden letztendlich bestätigt.

Damit bist du in die Falle der selbsterfüllenden Prophezeiung getappt. Das hat zu einer Verkettung von Wahrnehmungen und Verhaltensweisen geführt, deren Ursprung deine reine Vermutung war.

Manipulationspotenzial von selbsterfüllenden Prophezeiungen

Die selbsterfüllende Prophezeiung beruht also auf einer reinen Annahme, die sich wahrscheinlich erfüllt, weil wir unser Verhalten danach anpassen und das daraus entstehende Ereignis erwarten. Einen ähnlichen Effekt können wir bei Gerüchten beobachten.

Das Gerücht eine Finanznot werde bald ausbrechen (ob begründet oder nicht) kann eine Bank tatsächlich in eine finanzielle Not versetzen. Warum? Weil ein Großteil der Kunden aus Angst ihre Ersparnisse abhebt und die Bank deshalb nicht mehr über ausreichend finanzielle Mittel verfügt. Aus diesem Grund werden selbsterfüllende Prophezeiungen gerne politisch genutzt oder auch um bestimmte Interessen durchzusetzen.

Im Allgemeinen können wir sagen, dass jede Prophezeiung das Potential hat sich selbst zu erfüllen. Wird diese schließlich mit einer bestimmten Erwartungshaltung verknüpft, was man in der Psychologie unter dem Begriff „Priming“ kennt, wirkt sie umso stärker.

Im Grunde ist die selbsterfüllende Prophezeiung eine Form der Manipulation. Sei es aufgrund von eigenen Vermutungen oder Annahmen, die an dich herangetragen werden.

Was kannst du gegen negative Prophezeiungen tun?

Es klingt simpel, ist es zugegebenermaßen nicht immer: Denke positiv!

Wenn Prophezeiungen etwas Positives voraussagen, kannst du das nutzen, um bestimmte Ziele zu erreichen oder Ereignisse herbeizuführen.

Bei einer Vorhersage mit negativem Ausgang, ist es schon komplizierter sich nicht verrückt machen zu lassen. Hier hilft dir ein Faktencheck:

  • Auf welchen Grundlagen stützt sich die Vorhersage? Sind die Grundlagen gesichert, also beweisbar?
  • Mit welcher Wahrscheinlich wird das Ergebnis der Vorhersage wirklich eintreffen?
  • Gibt es eine Vorhersage, die Gegenteiliges behauptet?

Mach dir bewusst, dass eine Prophezeiung selbst noch nicht der Realität entspricht. Denke daran, dass die Prophezeiung wahrscheinlich zur Realität wird, wenn du sie mit entsprechendem Verhalten fütterst.

Selbsterfüllende Prophezeiung– das Wichtigste zusammengefasst:

  1. Eine selbsterfüllende Prophezeiung ist eine Vorhersage, welche sich mit hoher Wahrscheinlichkeit deshalb erfüllt, weil wir unser Verhalten entsprechend anpassen und das daraus resultierende Ereignis erwarten.
  2. Die selbsterfüllende Prophezeiung ist im Grunde eine Manipulation bzw. Selbstmanipulation, welche durch Priming nochmals verstärkt wird.
  3. Positives Denken, sowie ein gründlicher Faktencheck helfen uns die selbsterfüllende Prophezeiung für uns zu nutzen bzw. ihr entgegenzuwirken.

Weitere Videos findest Du auf dem Empalogics-YouTube-Kanal, oder aber direkt hier!

Quellen

Zum Weiterlesen:
https://karrierebibel.de/selbsterfuellende-prophezeiung/
Watzlawick, P. (1988). Selbsterfüllende Prophezeiungen. In: Anleitung zum Unglücklichsein. Piper.
Dieses Buch kaufen: https://amzn.to/2MgjLiS

Wissenschaftliche Quellen:
Aronson, E., Wilson, T.D. & Akert, R.M. (2008). Sozialpsychologie. Person Studium: 6. Auflage.
Casparis, C. (1980). Eine theoretische Analyse von “Pygmalioneffekten” und “sich selbst erfüllenden Voraussagen”. Zeitschrift Für Sozialpsychologie, 11(2), 124-128.
Jussim, L. (1986). Self-fulfilling prophecies: A theoretical and integrative review. Psychological Review, 93(4), 429-445. doi:10.1037/0033-295X.93.4.429
Merton, R.K. (1948). The self-fulfilling prophecy. The Antioch Review, 8, 193-210.
Snyder, M., Tanke E. D. & Berscheid, E. (1977). Social perception and interpersonal behavior. On the self-fulfilling nature of social stereotypes. Journal of Personality and Social Psychology, 35, 656–666.
Sprott, D. E., Spangenberg, E. R., & Fisher, R. (2003). The importance of normative beliefs to the self-prophecy effect. Journal Of Applied Psychology, 88(3), 423-431. doi:10.1037/0021-9010.88.3.423

Vorheriger Beitrag
Kontrollillusion – so steigerst du Deine Selbstdisziplin & gewinnst echte Kontrolle
Nächster Beitrag
Die Unterschiede: Psychiater, Psychologe, Psychotherapeut

Ähnliche Beiträge

No results found

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü